Home | Sitemap | Impressum | Hilfe | RSS-Feed | Newsletter |
ecke_pfad_links ecke_ganz
Elektronisches Gerichts- und Verwaltungspostfach

Informationen zur Teilnahme von Drittanwendungen am OSCI-gestützten elektronischen Rechtsverkehr

Informationen zur Teilnahme von Drittanwendungen am OSCI-gestützten elektronischen Rechtsverkehr

Mit dem „Elektronischen Gerichts- und Verwaltungspostfach“ (EGVP) können elektronische Dokumente rechtswirksam an alle teilnehmenden Gerichte und Behörden schnell und sicher übermittelt werden.

Soweit nicht ausdrücklich abweichend ausgewiesen, gelten die Mindestanforderungen für alle Softwarelösungen, die Sende- und Empfangskomponenten für die Teilnahme an der EGVP-Infrastruktur bereitstellen („Drittanwendungen“).

Dies können

• für den OSCI-gestützten Rechtsverkehr registrierte Drittprodukte (siehe unten) oder

• Fachanwendungen, die ein solches Drittprodukt einbinden,

sein.

Die Teilnahme solcher Empfangs- und Sendesoftwarelösungen am OSCI-gestützten Rechtsverkehr setzt die Erfüllung bestimmter Anforderungen voraus:

Anforderungen für die Teilnahme von Drittanwendungen am OSCI-gestützten elektronischen Rechtsverkehr PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster  (Hinweis: Die Vorgaben dieses Papiers gelten für herkömmliche EGVP-Postfächer. Für besondere Postfächer nach § 130 a ZPOnF werden derzeit zusätzliche Anforderungen abgestimmt, die rechtzeitig vor dem 1.1.2018 veröffentlicht werden.)

Hier zip-icon finden sich Beispieldateien für die erforderlichen Schemadateien.

Für die Teilnahme von sogenannten Drittprodukten am OSCI-gestützten elektronischen Rechtsverkehr sieht die BLK-AG IT-Standards ein Registrierungsverfahren vor:

Antragsformular für das Registrierungsverfahren Word-Dokument, öffnet neues Browserfenster

Es besteht auch die Möglichkeit, die EGVP-Enterprise zu nutzen. Sie wird kostenlos bereitgestellt und dient der Integration in Fachsoftwarelösungen. (Hinweis: Sie ist als Serveranwendung nicht für die Nutzung am lokalen Arbeitsplatz geeignet.)

Antragsformular für die Herausgabe der EGVP-Enterprise Word-Dokument, öffnet neues Browserfenster

Für Fachanwendungen, die ein solches Drittprodukt einbinden, sind ebenfalls jeweils bestimmte Anforderungen definiert worden. Einzelheiten geben die Institutionen/Firmen, die ein solches Drittprodukt betreiben bzw. bereitstellen, bekannt.

Registrierte Drittprodukte am OSCI-gestützten elektronischen Rechtsverkehr

"SMTP-OSCI Gateway Version 1.1" externer Link, öffnet neues Browserfenster der Firma Mentana-Claimsoft AG; Details PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster

"ProDESK Framework Version 3.0" externer Link, öffnet neues Browserfenster der Firma procilon IT-Logistics GmbH; Details PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster

"proTECTr“ externer Link, öffnet neues Browserfenster der Firma procilon IT-Logistics GmbH; Details PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster 

"Governikus Communicator" externer Link, öffnet neues Browserfenster der Firma Governikus GmbH & Co. KG; Details PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster

"Governikus Multimessenger" externer Link, öffnet neues Browserfenster der Firma Governikus GmbH & Co. KG, Details PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster

"beA-Webanwendung" externer Link, öffnet neues Browserfensterder Bundesrechtsanwaltskammer, Details PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster

 

Neue Abbildungsvorschrift der SAFE- bzw. Govello ID ab 01.01.2016

Die Einführung des besonderen elektronischen Anwaltspostfaches und des besonderen elektronischen Notarpostfaches ab 01.01.2016 erfordert eine einheitliche Abbildungsvorschrift für die SAFE-ID- bzw. Govello IDs. Weitere Informationen zur neuen Abbildungsvorschrift erhalten Sie hier. PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster

 

Schema Metadatencontainer

Der Metadatencontainer für exportierte Nachrichten aus dem Posteingang dient der vereinfachten Übergabe von Transportdaten der EGVP-Nachrichten an Fachanwendungen. In dieser Datei sind die unterschiedlichen Informationen über den Transport und die kryptografischen Prüfungen der empfangenen Nachricht enthalten. Alle Metainformationen incl. der aggregierten Signaturprüfergebnisse können aus dieser Datei entnommen werden. Durch die Bereitstellung des Metadatencontainers beim Export der Nachricht können die EGVP-Nachrichten von beliebigen Fachverfahren mit weniger Aufwand verarbeitet werden. Die erzeugte Containerdatei folgt einem xml-Schema-Aufbau, in dem die Sendungs- und Kryptographiedaten des EGVP zusammengefasst dargestellt werden. 


 
 

© 2004 - 2017